Foren-Übersicht

Die Suche hat 94 Ergebnisse ergeben.
Foren-Übersicht
Autor Nachricht
  Thema: Ein Mann der Ostfold
Emilyn

Antworten: 12
Aufrufe: 3729

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 11.02.2013 15:21   Titel: (Kein Titel)
Ein Anflug von Skepsis huschte über Maialens Miene, dennoch nickte sie leicht "Wenn ihr es wünscht, das niemand von dieser Geschichte erfährt, so werde ich diesem Wunsch Folge leisten." Ein knappes Nicken von Maialens Seite und kaum einen Lidschlag später begann der Fremde schon mit seiner Erzählung. Maialen verlagerte einmal kurz ihr Gewicht und schlug die Beine übereinander, ansonsten lauschte sie den Worten des Mannes ohne ihn zu unterbrechen. Ein leichtes Lächeln zierte ihre Züge während Barestan von seiner Zeit auf dem elterlichen Hof erzählte, einmal schloß Maialen für kurze Zeit sogar die Augen und atmete tief durch, dann wurde das Lächeln in ihrem Gesicht ausgeprägter. "Wie schön" formten ihre Lippen, jedoch war dabei kein Ton zu hören. Zwar hatte es im Laufe der Geschichte öfters einmal den Anschein als würde Maialen eine Frage stellen wollen, doch blieb sie still.

Als Barestan eine Pause einlegte und den Krug anhob um seine Kehle zu befeuchten, löste Maialen zum ersten Mal seit längerem ihren Blick vom Anlitz ihres Gegenübers und schaute stattdessen in das prasselnde Feuer. Sie hing ihren eigenen Gedanken nach bis Barestan wieder das Wort ergriff, erst in jenem Augenblick drehte sie dem Mann den Kopf wieder zu.
"Welch eine unbeschwerte Zeit ihr da erlebt habt" warf Maialen nun doch einmal mit leiser Stimme ein, sie lächelte fröhlich dabei. Doch jenes Lächeln verschwannd recht bald aus ihrem Gesicht. "Oh! Was war dort im Wald? Habt ihr es gesehen?" platzte es Maialen heraus. Mit geweiteten Augen, überrascht über die plötzliche Wendung in der Geschichte, starrte sie den Mann einfach nur fassungslos an. "Euere Mutter... ritt mit einem Schwert davon?" fragte sie dann noch vorsichtig. Unbewusst hatte sie sich vorher, als Barestan das erste Mal von den Geräuschen und dem Knacken in Gehölz, auf dem Stuhl aufrecht aufgesetzt. Jetzt, nach der Frage nach der Mutter, sackte Maialen an die Rückenlehne zurück und ganz vorsichtig und mit recht leiser Stimme, stellte sie eine weitere Frage "Habt...habt ihr sie wiedergesehen?" Recht irritiert registrierte Maialen die Tränen auf den Wangen des Mannes. Beschämt wandte sie den Blick ab und schaute in die Flammen. "Verzeiht diese dumme Frage. Ihr müsst mir keine Antwort geben." sprach sie Barestan im versöhnlichen Ton an. Zeitgleich griff sie in ihre Gürteltasche und holte ein kleines, sauberes Leinentüchlein heraus, das sie dem Mann hinhielt. Nur zögerlich ließ sie vom Feuer ab um stattdessen wieder zu Barestan hinüberzusehen.
  Thema: Ein Mann der Ostfold
Emilyn

Antworten: 12
Aufrufe: 3729

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 03.02.2013 11:42   Titel: (Kein Titel)
Warum antwortet er denn nicht?
Habe ich zu leise gesprochen?
Ná, er hat mich gewiss nicht verstanden, sich nicht angesprochen gefühlt!
Maialen seufzte leise als ihr die Gedanken durch den Kopf spukten, der Fremde saß noch immer, den Blick von ihr abgewandt da, in der einen Hand das Pergament, in der anderen einen Krug. Gerade als sie ihre Frage ein zweites Mal stellen wollte, drehte der Mann seinen Kopf doch einmal in ihre Richtung.
Sein Blick glitt musternd über ihre Gestalt, sodass Maialen einen Moment zögerte ehe sie ihre Frage, nun lauter, ein weiteres Mal stellte.
"Géa, warum habt ihr es an euch genommen?!" Mit jenen Worte zeigte die junge Frau auf das zerknitterte Stück Pergament.

Anfangs mit leicht zusammengekniffenen Augen, dann aber mit angehobenen Brauen lauschte Maialen den wenigen Worten des Mannes.
"Platz nehmen?" Nun wirkte sie für einen Moment verwirrt, ihr Blick löste sich von ihrem Gegenüber und huschte stattdessen zu einem der freien Stühle vor der Feuerstelle. "Nun denn, wenn es soviel zu erzählen gibt..." Maialen nickte knapp und ging zum Stuhl um sich zu setzen. Schon ruhten ihre Augen wieder auf dem fremden Mann. "Ich weiß zwar nicht, wer genau die Worte dort auf das Pergament setzte...um auf euere Frage von eben zurückzukommen. Wohl weiß ich aber, wer in diesem Aushang nach Leuten sucht! Aber klärt mich doch endlich auf... bitte." Maialen faltete ihre Hände im Schoß, der Ernst in ihre Miene wurde nun von Neugierde abgelöst.
  Thema: Ein Mann der Ostfold
Emilyn

Antworten: 12
Aufrufe: 3729

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 30.01.2013 11:41   Titel: (Kein Titel)
"...und dann trug der nur mehr die Bruche am Leib!"
"Ist nich´ wahr? Du willst mich doch auf den Arm nehmen, Gerda."
"Will ich nicht! Es war genau so wie ich es dir gesagt habe!"
Mit einem amüsierten Gekicher traten die beiden Frauen mit ihren Körben ins Freie und ehe die schwere Holztüre wieder zufallen konnte, huschte eine junge Frau von draußen herein.

Muffige, abgestandene Luft umfing sie und hüllte sie ein wie ein Mantel. Alle Gerüche eindeutig einzuordnen, fiel schwer. Essensgeruch, Bratenfett, Pfeifenkrautqualm und die Ausdünstungen der unzähligen Gäste. Es war laut. Vor dem Kamin nahe dem Schanktisch zupfte ein Barde an den Saiten seiner Laute herum und versuchte mehr schlecht als recht ihr eine Melodie zu entlocken. Nichtsdestotrotz standen einige um den Musikanten herum und bewegten ihre Leiber tanzend im Takt.

Maialen schob die Kapuze vom Kopf und in den Nacken. Einige Regentropfen hingen in dem schweren Wollstoff. Während sie sich den Weg zum Wirt bahnte und dabei versuchte möglichst keinen der Gäste anzurempeln, fiel ihr mit einem Mal die Gestalt eines Mannes auf, der mit einem Krug in der Hand vor dem Aushang stand. Dem Aushang, auf dem ihre Leute nach Verstärkung suchten. "Ah wohl noch ein Landsmann." murmelte die junge Frau und gerade als sie sich wieder in Bewegung setzten wollte um ihr angestrebtes Ziel zu erreichen, da sah sie im Augenwinkel wie der Kerl das Pergament vom Stützpfeiler herunterriss, noch eine Weile anstarrte und dann in seine Tasche steckte. "He...das darf er nicht." sagte sie halblaut, doch ging es im Lärm der Schänke unter. Maialen beobachtete wie der Fremde an einen der Tische ging, an dem einige Männer saßen. Was gesagt wurde, verstand sie nicht, doch das laute Gelächter drang bis zu ihr herüber. Kopfschüttelnd ging sie zum Schanktisch um ihr Wort an den Wirt zu richten
"Grüß euch, Butterblume. Ist er mittlerweile zurückgekehrt?"
"Meinen Gruß, Kindchen und nein, immer noch nicht."
"Mhm, schade... dann versuche ich es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal." Mit einem knappen Nicken verließ sie den Tresen und strebte auf den Ausgang zu. Gerade als sie nach der Klinke griff, ertönte von dem Tisch mit dem Pergamentdieb wieder lautes Gelächter. Maialen seufzte leise, zog die Türe auf, trat hinaus und ließ Lärm und Gestank hinter sich.

~

Es war am Abend als Maialen ein weiteres Mal an diesem Tag die Gaststube des Tänzelnden Ponys betrat. Der Lautenspieler war fort, doch stand fast an der gleichen Stelle ein Hobbit und bliess mit vollen Backen in eine kleine Flöte. Die Melodie war munter und sprudelig. Es ging ähnlich geschäftig zu wie schon beim ersten Besuch. Zielstrebig bahnte sich Maialen den Weg zum Wirt.
"Guten Abend. Habe ich nun mehr Glück?"
Dieses Mal gab Butterblume nur ein knappes Kopfschütteln zur Antwort. So wandte sich Maialen ab und blickte durch die Wirtsstube, wohl auf der Suche nach jemanden. Sie durchschritt den Raum und sah nach, wer sich an den Tischen niedergelassen hat. Mit einem leisen Seufzen wollte sie sich gerade wieder davonmachen, als sie den Fremden entdeckte, der das Pergament eingesteckt hatte. Er saß für sich alleine an einer der Feuerstellen. Maialen ging auf ihn zu. Sie hörte noch ein "...Mutter....warum musste es nur soweit kommen.... ."
"Warum habt ihr es vom Pfeiler gerissen?" fragte Maialen geraderaus und sparte sich dabei einen Gruß. Die Hände in die Hüften gestemmt, sah sie dem Fremden entgegen.



~~~~~~~
ooc:

So, auch auf diesem Wege noch ein herzliches Willkommen in unseren Hallen.

Entschuldige, dass du ein wenig auf die Antwort bzw. den Beginn des Foren-Rps warten musstest. Aber nun kann es ja losgehen :)
Ich freue mich darauf!
  Thema: Nächtlicher Besuch
Emilyn

Antworten: 7
Aufrufe: 2218

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 26.12.2012 16:29   Titel: (Kein Titel)
Eine Weile dauert es wohl noch ehe hinter der hölzernen Eingangstüre, im Inneren des Hauses, Schritte zu hören sind. Ein Riegel wird zurückgeschoben, kurz protestieren die Türangeln und geben ein leises Quietschen von sich als die Türe nach innen aufschwingt. Sogleich fällt der schwache Lichtschein einer kleinen flackernden Flamme ins Freie.
In der Tür selbst steht eine zierliche Gestalt, einwickelt in eine Wolldecke, die beinahe den gesamten Leib bedeckt. Ein kupferroter, recht wirrer Haarschopf und das müde Gesicht einer jungen Maid spitzen aus den Falten hervor. Der linke Arm, der ebenso unter der wärmenden Decke hervorlugt, ist angehoben. Mit der Laterne in der Hand leuchtet sie in die Dunkelheit vor der Pforte hinaus. Da fällt der Blick auf den Hünen.

"Godhan aefen. Mir war, als hätte jemand an die Türe geklopft. Seid ihr es gewesen? Ach was frage ich da nur. Wer sonst soll an die Tür geklopft haben!" richtet sie nun das Wort an den nächtlichen Besucher bevor ihr Blick für einen Moment zur Seite hin und auf den Hof wandert. "Oh was für ein ungemütliches Wetter. Ganz durchnässt müsst ihr sein! So tretet doch ein und dann erzählt, was euch bei diesem Regen und zu so später Stund´ hier zu uns geführt hat!" Die Maid zieht die Eingangstüre noch weiter auf, tritt dabei auch zur Seite um für den Gast Platz zu machen, damit dieser eintreten kann. "In der Halle brennt noch Feuer im Kamin. Daran könnt ihr euch aufwärmen." Sie vollführt eine einladende Handgeste und bittet den Herrn so herein.




ooc:

Nun auch noch auf diesem Wege: Ich freue mich, dass du dich für die Sippe interessierst! Wenn noch weitere Fragen auftauchen, nur her damit!
Und natürlich auch ein "Herzliches Willkommen hier bei uns im Forum".
  Thema: Haus Nevain: Nimmwinter-Plot NPC-Darsteller
Emilyn

Antworten: 8
Aufrufe: 2627

BeitragForum: Expeditionen / Termine (rp/ooc)   Verfasst am: 12.11.2012 07:46   Titel: (Kein Titel)
Emilyn
Edisa (76+)
evtl. Maialen noch (70+)
  Thema: Ein versiegelter Brief auf Umwegen
Emilyn

Antworten: 19
Aufrufe: 5534

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 08.11.2012 10:33   Titel: (Kein Titel)
Maialen folgte dem Gespräch bis dahin aufmerksam. Stets galt ihr Blick dem jeweils Sprechendem. Als sich der fremde Hüne suchend im Gasthaus umschaute, huschten ihre eigenen Augen für einen Moment zum Barden hinüber. "Tanzen können wir nachher schließlich auch noch." Maialen zog ihren Arm unter Cenegars hervor und als sie am Hünen vorbeitrat um zum von ihm gezeigten Tisch zu gehen, nickte sie ihm vorher noch knapp zu und sah mit einem freundlichen Lächeln in das Gesicht des Mannes hinauf. "Maialen...so heiße ich übrigens." Kurz sah sie über ihre Schulter hinweg zu Cenegar zurück bevor sie zu einer der beiden Bänke ging um sich darauf niederzulassen. "Rasch...bevor die Plätze besetzt sind!" winkte sie die Anderen mit einem heitren Lachen heran.
  Thema: Ein versiegelter Brief auf Umwegen
Emilyn

Antworten: 19
Aufrufe: 5534

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 02.11.2012 23:55   Titel: (Kein Titel)
Cenegars Begleitung war eine zierliche, junge Frau mit Sommersprossen auf Nase und Wangen, mit kupferrotem, langem Haar und grünen, muntren Augen. Sie stand noch immer an der Stelle, an der sie der blonde Eorling hatte stehen lassen - unweit der Eingangstüre. Neugierig huschte ihr Blick durch die gut besuchte Wirtsstube und recht schnell blieben ihre Augen am Laute spielenden Musikanten hängen. Sogleich breitete sich ein Lächeln auf ihrem Gesicht aus. Maialen raffte den Rock ihres sandfarbenen Kleides ein wenig und gesellte sich zu ihren Leuten. Genauer gesagt zwängte sie sich zwischen Gasric und Cenegar, wobei sie sich beim letzteren unterhakte.

"Schau doch, Déorling! Da spielt einer auf! Ich sagte es doch. Heute können wir tanzen." Noch immer lächelnd schaute Maialen in der kleinen Gruppe einmal reihum, Brianwen - der Nachzüglerin - winkte sie sie breit grinsend zu und dann fiel ihr Blick auf den fremden Hünen, der sich scheinbar gerade mit Gasric unterhielt. So nutzte sie die Gelegenheit und musterte den Mann mitsamt der reich verzierten Rüstung. Ein kurzer fragender Blick in Cenegars Richtung folgte.




ooc:

Von mir natürlich auch ein "Herzlich Willkommen" hier bei uns im Forum, Kelryt!
  Thema: Die Axt im Haus erspart den Zimmermann...
Emilyn

Antworten: 38
Aufrufe: 9131

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 13.06.2012 13:35   Titel: (Kein Titel)
Angewidert verzieht Maialen das Gesicht "Igitt igitt!" ...Schwarzes Blut!...
"Ich bin jedenfalls froh, dass ihr nur auf zwei dieser...Kreaturen gestoßen seid!" fügt Maialen ein wenig leiser hinzu. Kaum sind die Worte über ihren Lippen, da nimmt sie das Brot vom Tisch wieder auf, schiebt es beinahe im Ganzen in den Mund und beißt ein so gar nicht damenhaftes Stück ab. Mit vollen Backen widmet sie ihre Aufmerksamkeit nun lieber dem eigenen Becher, der in Greifweite auf dem Tisch steht. Auf Iswards Frage hin, wie groß die Schar denn eigentlich sei, zuckt sie nur ganz kurz die Schultern, der Blick schweift für die Länge eines Lidschlags zu Brianwen hin.

***

Als Weland mit seinem Essmesser in der Hand in die Küche zurückkehrt, ist diese leer. Brianwen und Gasric waren fort, so setzt er seinen Weg fort.
"Wie viele Rohirrim befinden sich denn eigentlich in euerer Schar?" hört er den Gast fragen als er sich dem Frühstückstisch nähert.
"Wir hier im Breeland sind sogesehen der Rest der Schar, der Hauptteil der Leute befindet sich bereits auf dem Weg gen Heimat. Hier zurückgeblieben sind nur eine Handvoll Rohirrim, in etwa ein Dutzend." Weland schweigt für einen Moment, zieht sich einen der Stühle hervor um Platz zu nehmen. "Wir freuen uns aber über jede helfende Hand, jedes weitere Schwert. Kurz gesagt über jeden Landsmann, der sich uns anschließen möchte. Selbes gilt natürlich auch für die ein oder andere Rohiril." Bei den letzten Worten wendet sich Weland kurz den beiden Frauen am Tische zu und hebt dabei dezent beide Mundwinkel in die Höhe. "Euer Schwert wollt ihr uns also anbieten, so denn...erzählt ein wenig von euch" Weland spießt sich eine Scheibe Braten auf sein Essmesser, lehnt sich an den Stuhl zurück und blickt abwartend zu Isward.
  Thema: Die Axt im Haus erspart den Zimmermann...
Emilyn

Antworten: 38
Aufrufe: 9131

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 12.06.2012 19:45   Titel: (Kein Titel)
Wie gebannt lauscht Maialen Iswards Erzählung, hängt dabei regelrecht an seinen Lippen. Die Scheibe Brot liegt unbeachtet vor ihr auf der Tischplatte. Nackt wie er war...mh... Kurz löst sich ihr Blick von seinem Gesicht und huscht abwärts, verharrt an der Stelle, an der der Tisch den restlichen Körper verdeckt und mit einem leichten Kopfschütteln und deutlich geröteten Wangen sieht sie wieder auf. Den Gedanken an seinen nackten Leib rasch beiseite schiebend. "Dumme Gans" murmelt sie ganz leise.
"Oh wie mutig!" ruft Maialen aus, nickt dabei mit funkelnden Augen. "Hattet ihr denn gar keine Angst? Schließlich waren sie zu zweit und ihr allein.." eine kleine Pause folgt, wieder senkt Maialen den Blick "...dazu unbekleidet" fügt sie dann ein wenig leiser hinzu. Zögerlich hebt sie den Kopf wieder an, doch weicht sie seinem Blick für den Moment aus, betrachtet stattdessen die Scheibe Brot vor sich.
"Sehen diese Orks wirklich so garstig aus wie behauptet wird?" Langsam dreht sie den Kopf wieder in seine Richtung, als sich auch schon Brianwen zu ihnen an den Tisch gesellt. Maialen lächelt sie freundlich an, wendet sich aber sogleich wieder Isward zu.
  Thema: Die Axt im Haus erspart den Zimmermann...
Emilyn

Antworten: 38
Aufrufe: 9131

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 06.06.2012 08:28   Titel: (Kein Titel)


Wir legen hier eine kleine Pause ein. Weiter gehts sobald Isward von seiner Dienstreise zurück ist!
[/CENTER]
  Thema: Die Axt im Haus erspart den Zimmermann...
Emilyn

Antworten: 38
Aufrufe: 9131

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 04.06.2012 23:25   Titel: (Kein Titel)
"Ach lasst doch" Erwidert sie schmunzelnd auf seine Tauschaktion. "Wer nicht rechtzeitig zum Frühstück kommt, muss eben mit den Resten vorlieb nehmen" Spricht sie mit verstellter, tieferer Stimme. Sie lacht daraufhin heiter und bedient sich dann selbst am Brotkorb. Maialen bricht ein mundgerechtes Stück davon ab und schiebt es zwischen ihre Lippen, noch immer ruht ihr Blick die meiste Zeit auf ihrem Tischnachbarn. "Ihr habt also zwei Späher überrascht, die euch überrascht haben? Wer hat denn nun wen überrascht?" Wieder folgt ein fröhliches, fast kindliches Lachen. Welands Kurzbesuch in der Halle scheint Maialen gar nicht einmal mitbekommen zu haben.


***

"Nichts also? Euer nichts sieht aber nach mehr aus!" Weland blickt mit eng zusammen gezogenen Brauen zwischen Brianwen und Gasric hin und her. Erst jetzt scheint er die Dunstwolke zu bemerken, die Gasric umgibt. "Da kommt wohl jemand erst nach Hause" Weland neigt den Kopf zur Seite und die Furchen auf seiner Stirn glätten sich, seine Mundwinkel jedoch ziehen sich in die Höhe und kurz darauf lacht er auf. "Nach dem Frühstück wartet jede Menge Mist auf dich, Gasric" Er deutet mit dem Daumen über seine Schulter, dahin wo sich der Durchgang zur Halle befindet. "Wir haben einen neuen Gast, das heißt auch, wir haben ein Ross mehr im Stall stehen. Das zu hören, wird dich doch freuen, mh?" Weland grinst noch spitzbübisch, dann wendet er sich ab und verlässt die Küche, geht in die Kammer nach oben.
  Thema: Die Axt im Haus erspart den Zimmermann...
Emilyn

Antworten: 38
Aufrufe: 9131

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 04.06.2012 20:09   Titel: (Kein Titel)
"Géa, ein schöner Zufall, der uns dort im Pony zusammenführte. Das Gasthaus mag nicht den allerbesten Eindruck erwecken, jedoch scheint es in Bree Dreh-und Angelpunkt zu sein. Und wie mir scheint werden unsere Landsleute regelrecht davon angezogen." Etwas leiser und mit einem fröhlichen Schmunzeln fügt sie noch hinzu "...ebenso wie wir Beide ja auch" Maialen zieht sich einen der Stühle unter dem Tisch hervor und ohne den Blick zu lösen, lässt sie sich darauf nieder. Ein wenig amüsant findet sie es schon, wie er sich seinen Teller beinahe randvoll mit den Speisen vollschlichtet hat, so kann sie sich ein leises Kichern nicht verkneifen. "Ich glaube, es ist genügend da. Also esst ruhig. Und ich bin mir sicher, dass man es euch nachsehen wird, wenn ihr die Platten auf dem Tisch alleine leert" Maialen zieht sich einen leeren Becher an ihren Platz heran und befüllt ihn mit Wasser aus einem bereitstehenden Krug. "Habt ihr denn soviel erlebt auf euerem Weg hierher?" Sie nippt an ihrem Becher, neigt den Kopf dann zur Seite hin und blickt ihn abwartend an.


***



Weland stapft weiter und weiter."Endlich frühstücken!" denkt er sich und beschleunigt sogar seinen Gang. Auf Höhe des Metfasses tastet er nach seinem Essmesser am Gürtel, doch greifen seine Finger ins Leere "Verdammt!" Wie angewurzelt bleibt er stehen, blickt an sich hinab. Sein Gürtel samt Messer fehlt. Weland schnauft und seufzt im einem Atemzug, kurz schweift sein Blick auf die Beiden am Tisch, da dreht er sich auf dem Absatz herum und verschwindet in Richtung des Durchgangs zur Küche "Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Füßen..." murmelt er vor sich hin als er die Küche durchquert um zum Aufgang zu gelangen. "Brianwen - sieh zu, dass die was übriglassen" meint er in den Raum hinein, kaum hat er die Worte ausgesprochen, da dreht er sich auch schon herum um Brianwen anzusehen. "He...was wird das denn?!?" Seine Brauen ziehen sich zusammen und auf seiner Miene paaren sich Skepsis, Ärger und einfach nur Neugierde "Was treibst ihr da?"
  Thema: Die Axt im Haus erspart den Zimmermann...
Emilyn

Antworten: 38
Aufrufe: 9131

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 04.06.2012 13:52   Titel: (Kein Titel)
Weland schnappt sich sogleich die dargereichte Brotscheibe um sie in das Marmeladentöpfchen zu tauchen "Géa, hiermit schmeckt das süße Zeug noch viel besser" Er beißt ab und kaut mit vollen Backen. "Maialen - so heißt die Kleine also. Lauter Fremde unter diesem Dach hier" Er wiederholt den Ablauf von eben, tunkt das Brot in die Süße und schiebt es dann in den Mund "Mal sehen, wer sich noch alles zu uns gesellt. So und jetzt mal anhören, was dieser Isward von uns möchte" Weland wirft den letzten Happen Brot in seinen Mund, das Töpfchen stellt er an seinen Platz im Schrank zurück. "Hast du Gasric oder Cenegar heute schon gesehen? Ach was frag ich, die Beiden werden noch in ihren Betten liegen" Sprach er und stapft dann nach nebenan in die Halle.


***

Kaum hat Maialen das Tablett auf dem Tisch abgestellt, da kommt Isward auch schon herangeeilt um ihr zur Hand zu gehen. Maialen entlockt dies ein vergnügtes Schmunzeln, sie versucht nicht einmal es zu verbergen.
"Aber Isward, ich mach das doch" Sie verteilt Brot, Käse und kalten Braten in der Mitte des Tisches, immer wieder huscht der Blick dabei zu Isward hin, den sie dabei neugierig mustert.
"Ich finde, ihr tut das gar nicht" Eilig schüttelt Maialen ihren Kopf, sodass ihr kupferfarbenes Haar wild herumwirbelt. "Ich meine, warum sollt ihr denn in meiner Schuld stehen? Einem Landsmann hilft man doch gerne, und hier in der Fremde sowieso. Außerdem erging es mir doch ähnlich wie euch. Ich bin auch nur durch Zufall auf diese Schar hier getroffen und hatte das Glück eingeladen zu werden." Sie schiebt die Platte mit dem kalten Braten noch einmal zurecht, dann richtet sie sich auf und blickt durch die Halle "Aber ich verstehe was ihr meint. Das hier ist wie ein Stück Heimat in der Fremde!" Bei den letzten Worten hebt sie beide Hände leicht an und deutet in die Halle hinein.
  Thema: Die Axt im Haus erspart den Zimmermann...
Emilyn

Antworten: 38
Aufrufe: 9131

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 03.06.2012 09:52   Titel: (Kein Titel)
"Aber gerne doch!" Maialen stößt sich vom Türrahmen ab und eilt auf den Tisch mit dem Tablett zu um es aufzunehmen. "In die Halle also..." mit einem Ruck hebt sie das Tablett samt Essen an und schnappt ersteinmal überrascht nach Luft "Ganz schön schwer die Köstlichkeiten!" fröhlich lächelnd macht sich Maialen dann auf den Weg, dabei achtsam Fuß vor Fuß setzend um das Frühstück ja nicht fallen zu lassen. So gelangt das Mädchen endlich in der Halle an und kaum hat sie selbige betreten, da fällt ihr Blick auf Isward "Gleich kann geschmaust werden" ruft sie freudig aus. Sie blickt sich suchend um und als sie die Abstellmöglichkeit gefunden hat, setzt sie sich wieder in Bewegung. Ziel: der Tisch mit den vielen Stühlen.


***

Nur wenige Augenblicke nachdem Maialen die Küche verlassen hat, betritt Weland gekleidet in ein frisches Hemd den Raum.
"Brianwen, kennst du diesen Isward?" Weland geht zum Schrank, in dem die Tontöpfen mit den Marmeladen lagern, holt eines davon heraus. Er zieht das Wachstuch ab und tunkt seinen Finger in die klebrige Süße. Den Tontopf in der Armbeuge haltend, steckt er sich den Finger in den Mund um die Marmelade abzuschlecken. Dabei blickt er abwartend zu Brianwen hinüber.
  Thema: Die Axt im Haus erspart den Zimmermann...
Emilyn

Antworten: 38
Aufrufe: 9131

BeitragForum: Werde ein Rohir/eine Rohiril! (rp)   Verfasst am: 01.06.2012 00:04   Titel: (Kein Titel)
Welands Kopf ruckt herum als die Stimme eines Mädchens dem Fremden einen Morgengruß schickt. Suchend streifen seine Augen die Fenster in der oberen Etage, bis er gefunden hat, wonach er sucht. Ein Mädchen mit rotem Schopf blickt zu ihnen in den Hof herunter. Weland runzelt die Stirn und wendet sich wieder dem Besucher zu.

"Dann hat euere Suche nun wohl ein Ende. Ihr steht vor der Halle der Utweard Eorlingas." Welands Mundwinkel ziehen sich kurz in die Höhe als er zur Halle hinüberblickt. Dabei fährt er sich mit gespreizten Fingern durch das wirr abstehende Haupthaar "Brianwen hat aber Recht. Ohne ein anständiges Frühstück im Magen redet sich wirklich ganz furchtbar schwer. Deshalb versorgt eueren Begleiter ..." mit einer kurzen Handbewegung deutet er auf den Pferdestall, dessen Tor noch immer offensteht "und dann kommt in die Halle, in der ihr als Gast natürlich herzlich willkommen seid" Weland gelingt sogar etwas recht untypisches für ihn - ein höfliches Lächeln.
"Und jetzt entschuldigt mich. Ich brauche ein frisches Hemd" Ohne eine Antwort abzuwarten, dreht er sich herum und setzt seinen Weg gen Haus fort.


***


Eine Weile lauscht Maialen von ihrem Fensterplatz aus noch dem Gespräch. Leider erreichen sie nur wenige Wortfetzen, so quetscht sie sich durch die enge Fensteröffnung ins Zimmer zurück. Das Fenster lässt sie offenstehen, auch die Decke landet achtlos auf den Dielen. Maialen eilt zu ihrem Bündel und nach kurzem Herumgewühle holt sie ein frisches Kleid heraus. Ihr Unterkleid, eben noch Nachtgewand, landet wenige Augenblicke später auf dem ungemachten Bett.
"Rasch Maia...rasch" treibt sie sich selbst zur Eile an. Schnell schlüpft sie in das neue Kleid, zurrt die Schnürung fest. Vor dem Spiegel bürstet sie ihr langes Haar bis es seidig glänzt. "Gód" scheinbar zufrieden mit dem eigenen Erscheinungsbild schlüpft sie zuletzt in die weichen Lederschuhe. Mit wenigen Schritten ist sie bei der Kammertüre angelangt, vorsichtig drückt Maialen sie auf und spitzt in den Flur hinaus. Der Geruch von Feuer vermengt mit dem Duft nach frisch gebackenem Brot steigt ihr in die Nase und wie auf Kommando meldet sich ihr Magen mit einem Knurren. Mit beschwingtem Schritt und wehendem Rock eilt sie die Stufen der Treppe hinab, dem herrlichen Duft entgegen. In der Tür zur Küche bleibt sie dann stehen.
"Godhan morgen...ich bin Maialen..und wer bist du... das duftet ja herrlich...soll ich etwas erledigen...ist Isward schon in der Halle vorn?" Ohne Punkt und Komma plappert Maialen fröhlich vor sich hin, die Frau bei ihrem geschäftigen Werkeln beobachtend.
 
Seite 2 von 7 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


 letztes Thema RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Dein eigenes kostenloses Forum

Kostenloses Forum mit Portal, Shoutbox, Album Galerie, Smilies, Styles, Cash » kostenloses phpbb forum

© 2007-2009 phpBB 6 & Gooof.de, ein Kostenloses Forum mit unvorstellbaren Möglichkeiten. kostenloses phpbb forum

Forum-Tools: Impressum - Datenschutzerklärung - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album
Links: Webtools : Support : Kostenloses Forum : Free Forum : phpBB3 : Gratis-Board : Entdecken web tracker